Welcher Facharzt ist der Richtige?

Antworten finden Sie hier.

 

Das Praxisnetz Hochtaunus e.V.

organisiert Haus- und Fachärzte

zur besseren Versorgung der Patienten.

Unsere Ärzte sorgen für

höchste Qualität bei der Versorgung.

Unsere Patienten profitieren auf ganzer Linie.

Über uns

Vorstand des Praxisnetz-Hochtaunus e.V.

Vorstand des Praxisnetz-Hochtaunus e.V.

Vorstand des Praxisnetz-Hochtaunus e.V.

Der Vorstand stellt sich vor

Dr. med. Jörg Odewald Dr. med. Jörg Wilhelm Dr. med. Gerhard Clasen
Dr. med. Jörg Odewald
1. Vorsitzender
Internist
Tel. 06171-72477
Dr. med. Jörg Wilhelm
2. Vorsitzender
Kardiologe
Tel. 06172-498860
Dr. med. Gerhard Clasen
Kassierer
Internist
Tel. 06173-4601
Dr. med. Henrik Burkard Denis Bose Kai Götte
Dr. med. Henrik Burkard
Schriftführer
Pneumologe
Tel. 06171-887766
Denis Bose
Beisitzer
Internist
Tel. 06171-887799
Kai Götte
Beisitzer
Diabetologe
Tel. 06172-72655
Dr. Barbara Altmann    
Dr. Barbara Altmann
Hausärztin
Tel. 06172-458998
   

 

15 Jahre Praxisnetz Hochtaunus

Als das Praxisnetz Hochtaunus 1999 gegründet wurde geschah dies unter dem Eindruck der Gesundheitsreformen. Die Kassenärztliche Vereinigung sollte ein gutes Stück ihres Einfluss verlieren.
Die Ärzte sahen sich großen strukturellen und finanziellen Veränderungen ausgesetzt, es brauchte neue gemeinsame, regional agierende Vereinigungen um die gemeinsamen Interessen in die Hand zu nehmen. In den ersten Jahren waren etwa 3 Viertel aller niedergelassenen Ärzte des Hochtaunuskreis im Praxisnetz Hochtaunus  e.V. organisiert. Die Politik schuf  und wünschte Möglichkeiten, das alle im Gesundheitssystem Agierende direkt und regional miteinander Verträge abschließen konnten, mit dem Ziel im Gesundheitssystem Kosten zu sparen und gleichzeitig die Versorgung der Patienten zu verbessern. Um hier Vertragspartner sein zu können wurde 2006 zusätzlich die GmbH gegründet. In dieser Zeit führte Dr. med. Michael Hentschel als 1. Vorsitzender und seit 2003 unsere Geschäftsführerin Christine Fischer das Praxisnetz.
Durch die GmbH konnte zum Beispiel ein gemeinsamer Einkauf von Praxisbedarfsgütern und entsprechenden Rabatten eingeführt werden.
Des Weiteren endstanden viele Kooperationsverträge mit Krankenkassen, Pharmaunternehmen und Krankenhäusern. Es war insgesamt eine Experimentierphase, die Verträge waren zeitlich begrenzt und etwa ab 2007 sind vor allem die Krankenkassen aus dem Feld der regionalen Vereinbarungen zurück gerudert.
Auch wir Ärzte wurden und werden immer wieder für Kooperationsverträge, die Doppeluntersuchungen vermeiden sollen, wegen vermeintlicher Vorteilsnahme kritisiert. Daher nehmen wir heute als Praxisnetz  von solchen Verträgen Abstand. Der Spagat zwischen den Anforderungen an den Arzt als wirtschaftlich denkenden Unternehmer und dem Idealbild des Arztes, der als Angehöriger eines freien Berufes in  seinen Entscheidungen unabhängig ist, bedeutet eine Zerreißprobe für jeden in der Medizin tätigen, ob in der Praxis oder im Krankenhaus.  
Gleichzeitig wurden in den Anfangsjahren eine ganze Reihe von Maßnahmen entwickelt um die Betreuung der Patienten zu verbessern. Beispielhaft sei hier der Patienten-Begleitbrief und das Patientenbuch erwähnt,. Qualitätszirkel und Fortbildungen für Ärzte und Medizinische Fachassistentinnen wurden ins Leben gerufen.
Das Praxisnetz ist aktiv zum Thema Palliativmedizin und Hospiz.
Patientenschulungen zu den Themen Diabetes, Bluthochdruck, Asthma, COPD(chronische Lungenkrankheit) wurden eingeführt sowie Nichtraucherkurse und Beratungen  zur Alkoholentwöhnung.

Ein ganz wichtiges Thema sind für uns die Themen Gesundheitsförderung und Prävention.
Hier haben wir zum Beispiel das „Grüne Rezept“ , eine Initiative der Sportverbände des Hochtaunuskreis unterstützt. Darüber hinaus legen wir in unsere Netzstruktur und in der Information für unsere Patienten auf diese Themen allergrößten Wert. Hiervon profitiert der Einzelne und unser Gesundheitssystem am Allermeisten.
Von 2007 bis 2013 hat Dr.med. Gerhard Clasen als 1. Vorsitzender das Praxisnetz geleitet. In dieser Zeit, ab 2009 entstand das Praxisnetzmagazin mit insgesamt 4Ausgaben. Hierin konnten wir zu medizinischen und gesundheitspolitischen Themen  Stellung nehmen und auch die Vielfalt aller im Netz Beteiligen darstellen.
Organisatorisch ergaben sich in dieser Zeit wichtige Veränderungen. Da die Kooperationsverträge mit den verschiedenen Partnern, insbesondere der AOK nicht mehr weitergeführt wurden, mussten wir uns sehr zu unserem Bedauern von unserer Geschäftsführerin Frau Fischer trennen. Das Netzbüro wurde verschlankt und  von Bad Homburg nach Kronberg verlegt. Es wird von Frau Zeininger geleitet, die dabei von Frau Elsässer unterstützt wird. Die GmbH wird nicht mehr genutzt.
Aktuell  geht nun unsre neue website www.praxisnetzhochtaunus.de an den Start. Hier finden Sie Informationen zu allen im Netz tätigen Ärzten, zu Gesundheitsthemen die uns alle Beschäftigen. Veranstaltungs- und Schulungshinweise aber auch Stellungnahmen zu gesundheitspolitischen Themen.
Die Anforderungen an das Praxisnetz haben sich in den letzten 15 Jahren gewandelt. Es ist wichtiger denn je das wir Ärzte zum Wohle der Patienten miteinander kooperieren.
Darüber hinaus sind die wichtigsten Themen die zukünftige Versorgung der Patienten und der ärztliche Nachwuchs. Ärzte müssen sich zu attraktiven Versorgungseinheiten zusammenschließen. Die Einzelpraxis ist kein Zukunftsmodell. Hier gibt es eine große Zahl von Möglichkeiten der  Gestaltung. Hierbei sind auch die Kommunen und alle im Gesundheitswesen agierenden gefragt. Hilfestellung  kann hier auch das Praxisnetz geben. Insbesondere in dem Netzverbund Hessenmed, dem das Praxisnetz angehört, gibt es bereits Beispiele, von denen  wir lernen können

Dr.med. Jörg Odewald
1.    Vorsitzender Praxisnetz Hochtaunus.